News / Rennen

EM (A) VG10: Starkes deutsches Team

Ein starkes deutsches Team geht bei der Europameisterschaft (A) VG10 am 12. bis 17. August auf dem Stöhr-Ring in Österreich an den Start. Nicht weniger als 16 Deutsche stehen in der Liste der insgesamt 96 gemeldeteten Teilnehmer. Bestens vertreten ist dabei auch der Westen mit Michael Salven (Serpent), René Püpke (Serpent), Arndt Bernhardt (Serpent), Andreas Weyhoven (Xray) und Daniel Thiele (Serpent). Weitere deutsche EM-Starter sind Dirk Wischnewski (Xray), Rico Kröber (Xray), Eric Dankel (Capricorn), Robert Pietsch (Mugen), Patrick Schäfer (Shepherd), Toni Gruber (Serpent), Tobias Kerler (Serpent), Steve Baumgarten (Mugen), Patrick Nähr (Shepherd), Dominik Greiner (Serpent) und Friedrich Debert (Mugen). Am Start ist auch Klaus Lechner (Serpent), der aber mit Schweizer Lizenz fährt. Als Teamleiter fungiert Heiner Martin, DMC-Vizepräsident Dirk Horn ist als EFRA-Referee im Einsatz. Um den geregelten Ablauf kümmert sich in erster Linie EFRA-VG10-Referent Josef Dragani. Als Einheitsreifen kommen LRP-Räder mit 37 Shore und 62 Millimeter Durchmesser vorne sowie 40 Shore und 64 Millimeter Durchmesser hinten zum Einsatz.

Schon das DMC-Team umfasst einige Anwärter auf den Titel, der Kreis aller Favoriten ist insgesamt ziemlich groß. Dazu zählen sicherlich die Engländer Mark Green und Andy Moore, die Italiener Daniele Ielasi und Dario Balestri, der Niederländer Jilles Groskamp und der Schwede Alexander Hagberg, um nur einige zu nennen. Weitere Favoriten werden sich wohl während den drei Trainingstagen herauskristallisieren. Trainingszeit gibt es reichlich, täglich von 08.30 bis 19.30 Uhr kann an den ersten drei EM-Tagen auf dem Stöhr-Ring ausgiebig gefahren werden. Am Donnerstag stehen dann schon die ersten beiden Vorläufe auf dem Programm, die nächsten beiden folgen am Freitag, an dem auch die ersten Subfinals gefahren werden, die am Samstag fortgesetzt werden, bevor im 45-Minuten-Finale der neue Europameister gekürt wird.

Deutschland stellte bereits vier Mal den Titelträger in der Europameisterschaft (A) VG10, die erst seit 2003 ausgetragen wird. Zweimal (ebenso wie Dario Balestri) eroberte Michael Salven den Titel, 2003 in Portugal und 2004 in Österreich. 2009 wurde Dirk Wischnewski in Italien Europameister, 2011 Robert Pietsch in Ettlingen. Vor einem Jahr holte der Österreicher Manuel Huber in IItalien den Titel, der jedoch erstaunlicherweise nicht zur Titelverteidigung im eigenen Land antritt.

Der Stöhr-Ring in Berndorf bei Kirchberg an der Raab, etwa 45 Kilometer südöstlich von Graz und unweit der Grenze zu Slowenien gelegen, war schon mehrfach Austragungsort von Europameisterschaften und auch einer Weltmeisterschaft (VG10-235mm), bei der im August 2000 Michael Salven sich zum Weltmeister kürte. 266 Meter beträgt die Rundenlänge dieser schönen wie anspruchsvollen Piste. Der Rundenrekord für die VG10 liegt bei 17,112 Sekunden, vom Österreicher Manuel SInger im Juli 2012 erzielt.

Der ausrichtende MORAC Graz setzt auf die bewährte Schweizer Zeitnahme-Softwarevon RC-Timing, so dass alle Ergebnisse auf myRCM verfügbar sein werden. 

Link: EM (A) VG10 @ myRCM