News / Rennen

WinterNats: Schäfer im B, Weihert im C

Patrick Schäfer steht bei den WinterNationals in Florida im B-Finale der VG10, Armin Weihert im C-Finale der VG8 Masters (40+). Auch die beiden Österreicher Gerhard Kandelhart und Leonardo Varga haben es noch ins "B" der VG10 geschafft. Im A-Finale der VG8 sind die Italiener Dario Balestri und Marco Vanni sowie der Schweizer Simon Kurzbuch vertreten.

Der dritte Tag des Klassikers in Ft. Myers am Golf von Mexiko begann wie erwartet mit einer nassen Piste. Mit Gasbrennern und mehreren Gebläsen wurde die Strecke getrocknet, und Renndirektor Jim Rice schwang sich höchstpersönlich auf den kleinen Traktor, um Haftmittel  über die nur knapp 200 Meter lange Piste zu sprühen und damit wieder für jenen Grip zu sorgen, den der starke Regen am Vorabend weggespült hatte. Der nassen Bahn fiel ein Vorlauf-Durchgang zum Opfer, zumal zunächst ein freies Training angesetzt wurde, damit sich jeder auf die veränderten Streckenbedingungen einsstellen konnte. Während für die kommende Woche wieder Temperaturen bis zu 30 Grad angekündigt sind, blieb es am Donnerstag mit Temperaturen knapp unter 20 Grad vergleichsweise kühl, die Sonne bahnte sich erst im Laufe des Tages einen Weg durch die Wolken. Statt T-Shirt-Wetter griff der eine oder andere doch zum Pulli.

Patrick Schäfer setzte auf einen anderen Reifen als noch am Vortag. Doch die Bedingungen waren völlig unterschiedlich, so dass das Set-up seines Shepherd Velox V10 "Pro" nicht wirklich passte und er sich nicht mehr verbessern konnte. Er rutschte auf den 18. Rang ab, der letzte Platz im B-Finale. Nach den Vorläufen stand noch einmal Training auf dem Programm, in dem "Mr. Shepherd" Reifen für den Finallauf testete. "Da hat mein Velox wieder primna funktioniert, somit bin ich recht optimistiusch", äußerte Patrick Schäfer. "Speziell in der VG10 ist die Reifenwahl extrem schwierig, da es gilt, einen Kompromiss zwischen Performance und Fahrzeit zu finden. Man darf nicht zu groß anfangen, sonst kippt man, trotzdem muss man am Ende noch genug Gummi auf der Felge haben."

Das österreichische Shepherd-Duo Kandelhart und Varga ging auf Nummer Sicher und konnte sich damit auf die Plätze 13 und 15 der VG10 verbessern. Damit qualifizierten sich die beiden wie Schäfer für das B-Finale. Armin Weihert hämmerte seinen Velox V8 "Pro" vehement in die Bande, "A-Man" warf damit auch seine Chancen auf das "A-Main" weg, musste sich letztlich mit Rang 21 und damit dem C-Finale begnügen. In der VG8 blieben die Positionen weitgehend unverändert, nur Serpent-Pilot Paolo Morganti konnte sich noch vor Simon Kurzbuch auf Rang vier schieben. Dario Balestri blieb Dritter, Marco Vanni Achter.

Die Top-Positionen belegten Mike Schwauger (Xray) vor Teamkollege Ralph Burch und Balstri in der VG8, Vorjahressieger DJ Apolaro (Capricorn) vor Burch und Morganti in der VG10, Mike Strack in der VG8 Masters (45+) und Joaquin Desoto Sr. in der GT8. Am Freitag werden die unteren Finals ausgetargen, am Samstag die vorderen Finals.

Link: Mike Swauger @ WinterNats (Youtube)