Sportkreistag West beschließt moderate Nenngelderhöhung

Die Erhöhung des Nenngeldes im DMC-Sportkreis West ist überaus moderat ausgefallen. Nachdem im November der Sportbundtag eine Erhöhung von 18,00 Euro auf maximal 23,00 Euro beschlossen hatte, einigten sich beim Sportkreistag West am Samstag in Moers die anwesenden Vereine auf eine Obergrenze von 20,00 Euro. Das bedeutet, dass bei Läufen zu den Sportkreis-Meisterschaften West künftig zwei Euro mehr erhoben werden, bei Rennen zum Nitro-West-Masters bleibt es bei 20,00 Euro, wobei davon die Vereine eine Drei-Euro-Gebühr zur Finanzierung der Meisterfeier abführen. Darüber hinaus wurde der Terminkalender „Verbrenner-Glattbahn 2012“ bestätigt.

Weiterlesen...

Warm-ups: 21. Juli in Munster, 12. August in Dormagen

Traditionell gibt es auch 2012 vor den Deutschen Meisterschaften VG10 und VG8 jeweils ein Warm-up: Am 20./21. Juli findet auf der Rennstrecke des MC Munster das Warm-up zur DM VG10 statt, und zwar im Rahmen des fünften Laufes zur Sportkreis-Meisterschaft Nord (VG8, VG10) bzw. der Norddeutschen Meisterschaft. Das Warm-up zur DM VG8 bietet der MCK Dormagen am 11./12. August im Rahmen des dritten Laufes zum Nitro-West-Masters (VG8, VG10, HC8) an. Die beiden Warm-ups bieten gute Möglichkeiten, sich bereits im Vorfeld der Deutschen Meisterschaften auf die jeweilige Rennstrecke einzuschießen. Die DM VG10 wird vom 30. August bis 02. September in Munster bei Soltau in der Lüneburger Heide ausgetragen, die DM VG8 zwei Wochen später vom 13. bis 16. September in Dormagen vor den Toren von Köln.

Links: Termin-Kalender | MC Munster | MCK Dormagen

Rennstrecken im Westen: MCC Borgholzhausen baut seine Bahn aus

Das Rennstrecken-Angebot im Westen bekommt Zuwachs: Der MCC Borgholzhausen wird seine bereits seit 2003 bestehende Rennstrecke erheblich ausbauen. Dadurch wird der so genannte Ravensburgring auch für größere Rennveranstaltungen wie Läufe zur Sportkreis-Meisterschaft West oder zum Nitro-West-Masters nutzbar sein.

Die Planungen für die Streckenerweiterung laufen bereits seit einen Jahr. Schließlich wurde ein entsprechender Bauantrag erstellt, dem der Rat der Stadt Borgholzhausen Ende 2011 zugestimmt hat. Die Rennstrecken-Fläche wird von 700 auf 1200 Quadratmeter erweitert. Auch wenn derzeit noch diverse Layouts diskutiert werden, so gehen Sven Schmidt und Andreas Mulack, der erste und zweite Vorsitzende des MCC Borgholzhausen, davon aus, dass die Streckenlänge von derzeit 130 auf etwa 210 Meter – bei einer Streckenbreite von vier Metern – anwächst und die Länge der Geraden 50 anstatt 30 Meter betragen wird. Als neuer Fahrerstand wird ein 12 Meter langer Container dienen, in dem auch die Rennleitung mit Zeitnahme untergebracht wird. Für das neue Fahrerlager sollen sieben Carports errichtet werden, die jeweils neun Fahrern einen Arbeitsplatz bieten. Im Zuge der Erweiterung, über die auch in der regionalen Presse bereits berichtet wurde, wird auch eine Lärmschutzwand von 2,0 auf 2,5 Meter erhöht werden, um einem schalltechnischen Gutachten des TÜV Hannover zu genügen.

Weiterlesen...

Seite 114 von 114